Lieferantenbesuche 2016

Lieferantenbesuche 2016

Im Januar 2016 haben wir Lieferanten in Thailand besucht und vor Ort gelernt, wie unsere Produkte in zeitaufwändiger und präziser Handewerkskunst entstehen:

Die Blütenblätter werden einzeln! in die Masse aus gekochter Rinde und Wasser appliziert, die gelbe Blüte soll z.B. genau 13 Blütenblätter enthalten. Pro Tag können 5 Holzrahmen mit Blüten versehen und zum Trocknen vorbereitet werden. Daraus entstehen dann ca. 35 Glückwunschkarten.

papier-gestalten-min blueten-setzen-min  

Für Motive wie Herzen oder Weihnachtsbäumchen werden die Konturen erst mit einem feuchten Stab angezeichnet und dann, ebenso wie die Kartenränder, sorgfältig gerissen. Dann wird das getrocknete Blattgerüst eines Gummibaumblattes oder Buddhabaumblattes in den Ausschnitt hinterlegt.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir so herzlich empfangen wurden und einen ganzen Tag lang von der Chefin persönlich durch die einzelnen Arbeitschritte der Papiermanufaktur geführt wurden. Nach allem was wir gelernt haben (und selber ausprobieren durften) ist unsere Wertschätzung für diese wunderbaren Papierkunstwerke noch mehr gestiegen!

karte-maulbeerbaumpapier-minkartenherstellung-maulbeer-min  

Vogel-Schmuckanhänger

Im Januar 2016 haben wir das Fair-Trade Projekt in Thailand besucht und vor Ort erfahren, wie unsere Produkte Schritt für Schritt mit viel Liebe und Können gefertigt werden.

Das Material für unsere Vögelchen ist Ton, der aus der direkten Umgebung kommt. Alle Motive werden präzise und liebevoll von Hand geformt und die Öffnung für das Funktionieren der Pfeife geschickt angebracht. Nach einer Trocknungszeit werden die Anhänger gebrannt. Detailgetreu den gefiederten  Originalen bemalen die Kunsthandwerkerinnen die einzelnen Tiere mit wasserfester, gesundheitlich unbedenklicher Acrylfarbe und befestigen sie an farblich abgestimmten Textilbändern.

Voegel_wird_bemalt-minvogel_wird_geformt_2-min   Vogel_wird_geformt-min